Strahlungsbelastung für den Menschen

Jeder Mensch ist jederzeit radioaktiver Strahlung ausgesetzt. Ein Teil der radioaktiven Strahlung entsteht in der Natur (natürliche Radioaktivität), zusätzlich gibt es Strahlungsquellen, die künstlich entstanden sind (künstliche Radioaktivität).

Zu den natürlichen Strahlungsquellen gehören:

  • Kosmische Strahlung (Teilchen- und energiereiche Photonenstrahlung aus dem Weltall)
  • Kosmogene Radionuklide (Neubildung von Radionukliden in der Atmosphäre durch kosmische Strahlung)
  • Umwandlung natürlicher Radionuklide in der Erdmaterie in inaktive Nuklide (in einem Schritt oder in mehreren Schritten)

Die kosmische Strahlung wird innerhalb der Erdatmosphäre mit zunehmender Höhe stärker. Daher sind vor allem Flugpersonal oder Astronauten großen Strahlenbelastungen ausgesetzt. Auch Flugpassagiere sind erhöhter Strahlungsbelastung ausgesetzt - je häufiger man fliegt, umso größer wird die aufgenommene Strahlungsdosis.

Belastung durch terrestrische Strahlung entsteht z.T. durch Mineralien, die radioaktives Radium, Kalium oder Thorium enthalten, zum größten Teil aber durch eingeatmetes Radon, dessen Folgeprodukte sich in der Lunge festsetzen und dort dauerhaft strahlen.

Zu den künstlichen Strahlungsquellen gehören im Wesentlichen:

  • Strahleneinsatz in der Medizin
  • Reaktorunfälle (Tschernobyl, Fukushima)
  • Kernwaffenversuche
  • Anwendung ionisierender Strahlen in Wissenschaft und Haushalt
  • Flugverkehr
  • Betrieb von Kernkraftwerken und anderen technischen Einrichtungen

Eine weitere Quelle künstlicher Radioaktivität ist das Rauchen:

In Zigaretten ist Polonium-210 enthalten. Genauere Infos dazu findest Du auf der Seite zu den Eigenschaften radioaktiver Strahlung.

Die Strahlungsbelastung durch terrestrische Strahlung ist sehr stark vom Ort abhängig, an dem man sich aufhält. So gibt es Gebiete in Brasilien oder im Iran, in denen die mittlere Strahlungsbelastung mehrere 100 mal stärker ist als in Deutschland. Doch auch innerhalb Deutschlands gibt es große Unterschiede bei der natürlichen Strahlungsexposition.

Ausführliche Informationen über die Strahlungsexposition und zu den geografischen Unterschieden innerhalb Deutschlands findest Du bei Wikipedia - Strahlungsexposition.